Aktuelles

17.02. – 18.02.2018 Schnupperwochenende Aktionsgruppen

Auftakttreffen aller Arbeitsgruppen der Queeren Jugend NRW für das Jahr 2018 in der Jugendherberge Essen/Werden

Das Jahr hat gerade angefangen und wir haben uns für 2018 etwas Neues überlegt! Über die letzten Jahre hat sich in der Queeren Jugend etabliert, dass sich Aktionsgruppen gründen, in denen Jugendliche zu Themen gemeinsam arbeiten oder einen konkreten Anlass vorbereiten. Die Gruppen entstehen einfach durch ein geteiltes Interesse, sodass sich in den Gruppen Jugendliche aus ganz unterschiedlichen Orten in NRW treffen. So gab es zum Beispiel in den letzten Jahren immer wieder eine Aktionsgruppe „CSD Köln“, welche die Fußgruppe bei der Demo und den Stand der Queeren Jugend auf dem Straßenfest organisiert hat und 2016 hat eine Aktionsgruppe eine Gedenkstättenfahrt nach Polen organisiert.
Für dieses Jahr möchten wir ein „Schnupperwochenende“ für alle Interessierten anbieten, die vielleicht Lust haben, sich in einer Aktionsgruppe einzubringen. Die Art der Zusammenarbeit, die Häufigkeit der Treffen, die Ziele und Inhalte der Aktionsgruppen bestimmt ihr selbst. Es kann Aktionsgruppen geben, die sich längerfristig treffen, aber auch Gruppen, die nur so lange zusammen kommen bis ein Projekt  auf die Beine gestellt und umgesetzt wurde. Das Schnupperwochenende soll dazu dienen, in unterschiedliche Aktionsgruppen reinzugucken, gemeinsam Ideen zu spinnen und vielleicht erste Verabredungen zu treffen. Vor allem sollen Jugendliche die Möglichkeit haben, für sich ganz unverbindlich zu schauen, ob eine Aktionsgruppe der Queeren Jugend für sie spannend sein kann.
Das Schnupperwochenende ist vom 17.-18.2.18 in Essen. Wir möchten am 17.1. um 10 Uhr beginnen und am 18.1. nach dem Mittagessen enden. Alle Kosten können von uns als Jugendfachstelle übernommen werden.

Bisher sind folgende Aktionsgruppen angedacht:
– AG CSD 2018: Wie möchte sich die Queere Jugend auf dem Kölner CSD präsentieren? Möchten wir auch auf anderen CSDs präsent sein? Was braucht es, damit viele Jugendliche zur Demo kommen und dort Spaß haben?
– AG Youtube: Hier sollen kurze Filme gedreht werden, um die Queere Jugend und vor allem das Netzwerk an unterschiedlichen Jugendgruppen und die Mitgestaltungsmöglichkeiten vorzustellen. Außerdem gibt es die Idee 1-2 Clips mit einem inhaltlichen Schwerpunktthema zu drehen
– AG Auslandsfahrt: Es besteht bei vielen der Wunsch eine Fahrt für queere Jugendliche zu organisieren. Bislang konnten wir uns aber nicht auf ein Format einigen. Soll es ein Feriencamp sein? Ein Austausch mit einer anderen queeren Jugendgruppe? Möchten wir noch einmal eine Gedenkstättenfahrt planen? Es ist vieles möglich. Aufgabe der AG wird es sein ein Projekt zu fokussieren und langfristig, für 2019 zu planen. Kurzfristiger hat die Jugendfachstelle Geld beantragt, um ein Wochenende nach Amsterdam zu fahren. Ziel der AG soll auch sein, dieses Wochenende vorzubereiten und zu begleiten.
– AG Schutzkonzept: Um die Jugendlichen in LSBTIQ* Jugendprojekten noch besser vor sexualisierter Gewalt und Grenzverletzungen zu schützen soll ein Schutzkonzept erstellt werden, das einen Rahmen und Leitfaden für die Jugendarbeit darstellt. Ganz wichtig ist dabei, dass das Schutzkonzept zur Struktur der Queeren Jugend passt und von euch vor Ort umgesetzt und gelebt werden kann. Hier seid ihr die Expert_innen. Die Aktionsgruppe wird von einer Expertin und der Jugendfachstelle begleitet, soll ihr Wissen und die Praxiserfahrung aus der ehrenamtlichen Jugendarbeit einbringen und darin mitwirken, dass sich die LSBTIQ* Jugendarbeit weiter professionalisiert und gemäß dem Selbstverständnis präventiv gegen Grenzverletzungen agiert.

Auf dem Schnupperwochenende können aber natürlich noch ganz andere Ideen für Aktionsgruppen entstehen, wir sind offen für weitere, neue Vorschläge!
Anmelden könnt ihr euch mit dem Formular, das ihr hier findet:
http://queere-jugend-nrw.de/downloadbereich/

Link zur Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/398407370600924/

 

20.04. – 22.04.2018 Vernetzungstreffen

Vernetzungs- und Fortbildungswochenende der Queeren Jugend NRW in Dortmund. Schwerpunkt: Diskriminierung innerhalb der LSBTIQ* Szene

Alle Engagierten aus ehrenamtlich organisierten queeren Jugendgruppen und Jugendinitiativen sind eingeladen sich auszutauschen und zu vernetzen. Inhaltlich wollen wir uns mit Ausgrenzung und Diskriminierung innerhalb ‚unserer‘ LSBTIQ* Szene auseinander setzen. Was habt ihr schon in der Szene erlebt? Welche Menschen haben es leichter als andere, sich in LSBTIQ* Räumen zu bewegen und sich dort wohl zu fühlen? Wie können wir gegen Ausgrenzung vorgehen und handlungsfähig werden und unsere Jugendgruppen als queere Räume offen für unterschiedliche Menschen gestalten?

Außerdem wird während des Vernetzungstreffens der neue Beirat der Queeren Jugend NRW für ein Jahr gewählt (Frühjahr 2018 bis Frühjahr 2019) und es wird Zeit für kollegiale Fallberatungen geben

Die Teilnahme ist für alle kostenfrei. Fahrtkosten können übernommen werden.

Anmeldeformular im Downloadbereich: http://queere-jugend-nrw.de/downloadbereich/

Link zur Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/529228377418026/