Aktuelles aus dem Projekt

Hier finden sich alle aktuellen Informationen und Veranstaltungen aus dem Projekt “Queere geflüchtete Jugendliche”:

 

  • Verstärkung im Projektteam: Imany Maari stellt sich vor
  • Kommende Veranstaltungen:
    • Workshop: “Wir reden über Sexualität und Gesundheit”
    • Workshop: Thema „Sexuelle Gesundheit und HIV-Prävention in der Arbeit mit schwulen, bisexuellen und queeren Jungen* und Männern* mit Fluchtgeschichte“
    • Save the Date: Projektforum – Projekt Geflüchtete Queere Jugendliche
    • Veranstaltung: „Rassismuskritische Haltung in der queeren Arbeit entwickeln“

Verstärkung im Projektteam: Imany Maari stellt sich vor

Mein Name ist Imany Maari und ich bin seit dem 01.07.2019 im Team mit Katharina Feyrer und Djalila Boukhari für die Fachstelle #MehrAlsQueer und das Projekt für geflüchtete queere Jugendliche. Ich bin dipl. Sozialpädagogin und systemische Beraterin. Meinen beruflichen Schwerpunkt hatte ich in den vergangenen Jahren in der psychosozialen Beratung. Gleichzeitig habe ich mehrere Jahre ehrenamtlich als Teamer_in bei SCHLAU Mönchengladbach mitgewirkt und mich sowohl innerhalb verschiedenster Arbeitsgemeinschaften als auch persönlich für die LSBTIQ* of Color/ BPoC / mit Rassismuserfahrung/ mit Migrationshintergrund – Community interessiert und eingesetzt. Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben im Schwulen Netzwerk und das gemeinsame Bestreben nach Sichtbarkeit und Verständnis für Menschen mit Mehrfachdiskriminierung.

Kommende Veranstaltungen 2019:

Workshop: “Wir reden über Sexualität und Gesundheit”

Zum Workshop am 18.10.2019 sind alle schwulen, bisexuellen, queeren Männer mit Fluchterfahrung von 18-25 Jahre eingeladen um sich über das Thema sexuelle Gesundheit zu informieren und darüber zu reden.

Wann? Freitag, 18.10.2019, 16-21 Uhr

Wer? schwule, bisexuelle, queere Männer mit Fluchterfahrung von 18-25 Jahre

Wo? Jugendzentrum anyway, Kamekestraße 14, 50672 Köln

Referent_innen? Ibrahim Mokdad & Marco Kammholz

Anmeldung per Mail: sofracologne@gmail.com

Fahrtkostenerstattung? Fahrtkosten (2. Klasse, DB) können rückerstattet werden, Infos dazu vor Ort.

Workshop: Thema „Sexuelle Gesundheit und HIV-Prävention in der Arbeit mit schwulen, bisexuellen und queeren Jungen* und Männern* mit Fluchtgeschichte“

Am 28.10.2019 findet ein Workshop zum Thema „Sexuelle Gesundheit und HIV-Prävention in der Arbeit mit schwulen, bisexuellen und queeren Jungen* und Männern* mit Fluchtgeschichte“ in Köln im Rubicon statt. Eingeladen sind alle haupt – und ehrenamtliche* Jugendarbeiter_innen und andere Multiplikator_innen für Jugendliche nach der Flucht. Der Workshop soll Raum für Austausch und Information sein. Bringt eure Fragen für und aus den Projekten mit.

Hier die ausführliche Einladung als pdf-Dokument!

Wann? Montag, 28.10.2019, 11-15 Uhr

Wer? haupt- und ehrenamtliche* Jugendarbeiter_innen und andere Multiplikator_innen für Jugendliche nach der Flucht

Wo? Rubicon, Rubensstraße 8-10, 50676 Köln

Anmeldung per Mail: maari@schwules-netzwerk.de

Fahrtkostenerstattung? Fahrtkosten (2. Klasse, DB) können rückerstattet werden, Infos dazu vor Ort.

Save the Date: Projektforum – Projekt Geflüchtete Queere Jugendliche

Wir möchten euch herzlich zu einem Projektforum einladen, um die inhaltlich-fachlichen sowie die finanzrechtlichen Förderbestimmungen für 2020 zu erläutern. Damit hoffen wir, möglichst viele Fragen und Unsicherheiten bzgl. der Projektdurchführung für 2020 frühzeitig klären zu können. Die Veranstaltung ist verbindlich für alle Träger_innen, die für 2020 Projekte über das Schwule Netzwerk NRW für die queere Jugendarbeit im Kontext Flucht, Migration und Rassismus stellen möchten. Die Mittel richten sich an Träger_innen und Projekte offener Jugendarbeit. Eine Förderung ohne Bezug zu offener Jugendarbeit bis 27 Jahre ist nicht möglich. Eine ausführliche Einladung senden wir euch auf Anfrage zu.

Wann? Dienstag, 12.11.2019, 16-18 Uhr

Wer? alle Träger_innen, die für 2020 Projekte über das Schwule Netzwerk NRW für die queere Jugendarbeit im Kontext Flucht, Migration und Rassismus stellen möchten

Wo? Schwules Netzwerk NRW, Lindenstraße 20, 50674 Köln

Anmeldung per Mail: anmeldung@schwules-netzwerk.de

Veranstaltung: „Rassismuskritische Haltung in der queeren Arbeit entwickeln“

Eingeladen sind alle Kolleg_innen OHNE eigene Rassismuserfahrungen. Es soll ein Raum geöffnet werden, in dem ein offener Austausch und ein Lernen zu Rassismus möglich wird. Im Arbeitsalltag bleibt häufig wenig Zeit für Austausch und Reflexion. Deshalb möchten wir euch eine Möglichkeit schaffen, in dem ihr über eigene Unsicherheiten sprechen könnt und in dem ihr offen eure Fragen stellen könnt. Sehr gerne dürfen auch Kolleg_innen aus eurer Träger_innenschaft, Vorstände usw. teilnehmen, leitet es gerne weiter.

Wann? Donnerstag, 12.12.2019, 10-17 Uhr

Wer? Haupt- und ehrenamtlich* Engagierte in queerer Arbeit

Wo? PULS Jugendzentrum, Corneliusstraße 28, 40215 Düsseldorf

Anmeldung per Mail: maari@schwules-netzwerk.de

Fahrtkostenerstattung? Fahrtkosten (2. Klasse, DB) können rückerstattet werden, Infos dazu vor Ort.