Aktuelles aus dem Projekt

GRENZENLOS QUEER- LAUF MIT BEIM CSD KÖLN 2018!

Lust auf den CSD in Köln? Mit Menschen und Gruppen aus ganz NRW? Dann lauf mit bei unserer internationalen Fußgruppe Grenzenlos Queer! Gemeinsam wollen wir einen vielfältigen Block mit Musik,
Tanz und Plakaten bilden. Falls du nicht dein Gesicht zeigen willst, kannst du wie viele andere bei uns im Block eine Maske tragen.

Bringe bitte ausreichend Wasser und Essen für den Tag mit!

Wer: alle lsbtiq* Refugees, of Color, mit Migrationsbiografie & Friends, alle LSBTIQ* & Flucht Gruppen und Projekte in NRW

Für alle Jugendgruppen in NRW die gemeinsam anreisen: Wir werden direkt vor dem Block der Queeren Jugend NRW laufen. Ihr müsste euch also nicht im Vorfeld entscheiden und aufteilen, sondern könnt zusammen bis zu unserem Startplatz kommen.

Infos und Anmeldung bei Dalila und Katharina:
hachmi@schwules-netzwerk.de
01522-6140876
feyrer@queere-jugendfachstelle.nrw
0157-30680953

 

Jugendworkshop für lsbtiq* Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung (07.09.-09.09.2018)

Get active – Gemeinsam für eine antirassitische und offene Jugendgruppe

In den LSBTIQ* Jugendgruppen und Treffs kommen viele unterschiedliche junge Menschen zusammen. Alle machen wir eigene Erfahrungen mit Vorurteilen und Ausgrenzungen, die sich auf unsere eigene Sexualität und / oder das Geschlecht beziehen. Bei manchen von uns kommen noch Vorurteile hinzu, die sich auf das Aussehen, die (familiäre) Herkunft, die Religion oder Nationalität beziehen. In etlichen Treffs und Gruppen gibt es mittlerweile Projekte für geflüchtete Jugendliche. Manche von uns bringen sich in ihren Treffs ehrenamtlich ein, arbeiten in Gruppen und organisieren Aktivitäten mit.

An diesem Wochenende möchten wir einen Raum der Begegnung und Vernetzung schaffen, in dem wir uns kennenlernen können, von unseren unterschiedlichen Erlebnissen erfahren und gemeinsam Spaß haben.

Wir wollen uns über unsere Gruppen vor Ort austauschen und gemeinsam überlegen, wie wir gemeinsam gegen Rassismus aktiv werden können und geflüchtete Jugendliche in unseren Gruppen willkommen heißen können.

Folgende Workshops sind geplant:

Workshop 1: Was ist eigentlich Rassismus? Wie kommt Rassismus vor und was können wir dagegen tun?

Workshop 2: Wie können wir ein kleines Projekt planen und wie kann ich meine Ideen einbringen? Wie gestaltet sich die Arbeit im Team? Wie können wir geflüchtete Jugendliche begleiten?

Das Jugendbildungswochenende wird von Katharina Feyrer und Dalila Hachmi geleitet (Fachstelle Queere Jugend NRW). Bei inhaltlichen Wünschen und Rückfragen, meldet euch gerne bei uns!

Wann: Freitag, 07. 09.2018 (Anreise ab 16 Uhr, Beginn 17Uhr) bis Sonntag 09.09.2018 (Ende 15Uhr)

Wer: alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den LSBTIQ* Jugendgruppen in NRW mit und ohne Fluchterfahrung, alle ehrenamtlichen Gruppenleitungen

Wo: Salvador Allende Haus,  Haardgrenzweg 77, 45739 Oer-Erkenschwick, Unterkunft in Mehrbettzimmern.

Wieviel: Die Teilnahme ist kostenfrei; es wird jedoch um eine verbindliche Anmeldung gebeten. Bei kurzfristiger Absage muss eine Ersatzperson geschickt werden oder es fällt eine Ausfallgebühr von 40€ an.

Anmeldung: bis 05.08.2018, per E-Mail an feyrer@queere-jugendfachstelle.nrw oder hachmi@schwules-netzwerk.de

Sprache: Deutsch mit möglichen Übersetzungen in Englisch und Arabisch (bitte bei der Anmeldung angeben).