Unsere Angebote

Was bietet die Fachstelle Queere Jugend NRW?
An wen richten sich die Angebote?

Die Fachstelle Queere Jugend NRW bietet Unterstützung, Vernetzung und Qualifizierung für queere Jugendgruppen und ihre vorrangig ehrenamtlichen Gruppenleiter*innen in Nordrhein-Westfalen. Sie berät also bspw. direkt Jugendliche und junge Erwachsene, die ehrenamtlich eine queere Jugendgruppe in ihrer Stadt leiten oder die Pädagog*innen in ihrem queeren Jugendtreff unterstützen. Wir bieten für diese Zielgruppe Fortbildungen an und schaffen die Struktur für das Jugendnetzwerk Queere Jugend NRW für Engagierte im Alter von maximal 30 Jahren.

Die Fachstelle berät darüber hinaus pädagogische Fachkräfte der queeren wie der allgemeinen Jugendarbeit sowie ihre Träger zu Fragen der Gründung, finanziellen Förderung und Qualität Offener Angebote für junge LSBTIQ* in Nordrhein-Westfalen. Sie setzt sich für die strukturelle Stärkung und fachliche Weiterentwicklung der queeren Jugendarbeit in NRW ein.

Neben der Arbeit im direkten Feld der queeren Jugendarbeit ist die Fachstelle Ansprechpartnerin für die Lebenswelt von lsbtiq* Jugendlichen und ihre besonderen Herausforderungen des Erwachsenwerdens sowie insbesondere für LSBTIQ* Jugendarbeit. Die Mitarbeiter*innen der Fachstelle können hier in ihrer Expertise bspw. für fachliche Vorträge und Veröffentlichungen angefragt werden.

Im Folgenden findet sich eine detailliertere Auflistung unserer Angebote…

  • …für engagierte Jugendliche und junge Erwachsene

  • …für pädagogische Fachkräfte und Träger der LSBTIQ* Jugendarbeit

  • …für pädagogische Fachkräfte und Träger der allgemeinen Offenen Jugendarbeit

  • …rund um Anfragen von Fachbeiträgen

 

Für junge Engagierte aus der LSBTIQ* Jugendarbeit
(bis max. 30 Jahre)

  • Wir bieten dir direkte Beratung und Unterstützung:

    • wenn du eine queere Jugendgruppe in deiner Stadt gründen willst
    • wenn du dir Tipps zur Leitung deiner queeren Jugendgruppe wünschst
    • wenn du bei bestimmten Themen der Teilnehmer*innen deiner Gruppe oder bei Konflikten in der Gruppe nicht weiter weißt oder dich überfordert fühlst
    • wenn du Hilfe bei organisatorischen Fragen benötigst, z.B. rund um Räume, Finanzierungsmöglichkeiten, Anbindung an Angebote der Jugendarbeit und Jugendhilfe und städtische Unterstützer*innen in deiner Stadt
    • wenn du Fragen zur Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für dein Jugendangebot hast
    • wenn dich weitere Fragen rund um LSBTIQ* Jugendarbeit beschäftigen
  • Wir bieten dir kostenfrei Fortbildungen/Qualifizierung:

    • Jährlich kannst du bei uns kostenfrei eine Jugendgruppenleiter*innen-Schulung (Juleica) machen, speziell für die Arbeit mit LSBTIQ* Jugendgruppen:
      Mit dieser Ausbildung könnt ihr eine gute Basisqualifikation für eure ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit erwerben und die Juleica (=Jugendleiter*innencard) bekommen. Die Juleica gilt als Gütesiegel für ehrenamtliche Jugendarbeit mit guter Qualität, denn nur wer eine Ausbildung nach vorgeschriebenen Standards nachweisen kann, kann die Juleica beantragen
    • Darüber hinaus bieten wir regelmäßig weitere Fortbildungen an:
      z.B. zum Sprechen über Sexualität in queeren Jugendgruppen, zu Schutz vor sexualisierter Gewalt oder zu verschiedenen Formen von Diskriminierung
    • Mehr Infos zu allen Fortbildungen und die aktuellen Termine findest du unter AKTUELLES.
  • Wir bieten dir Vernetzung mit anderen engagierten Queers:

    • Du bist eingeladen, Teil des Netzwerks Queere Jugend NRW für junge Engagierte aus der LSBTIQ* Jugendarbeit zu werden!
      Bei Interesse kannst du hier das Selbstverständnis der Queeren Jugend NRW lesen, in dem festgehalten ist, wofür das Netzwerk steht und wie es zusammen arbeitet.
    • Das Netzwerk biete dir die Möglichkeit, dich im Austausch mit anderen Engagierten gemeinsam und aktiv mit aktuellen Herausforderungen der LSBTIQ* Jugendarbeit auseinander zu setzen, z.B. mit unterschiedlichen Formen von Diskriminierung, mit Möglichkeiten der Einbindung und Stärkung von trans* Jugendlichen oder mit der Sichtbarmachung von jungen Lesben und queeren Mädchen*.
    • Zweimal im Jahr organisieren wir Vernetzungstreffen der Queeren Jugend NRW:
      Die Treffen bieten vor allem Raum, euch untereinander kennen zu lernen und gemeinsam über eure Arbeit und Erfahrungen in euren LSBTIQ* Jugendgruppen austauschen. Außerdem gibt es immer ein spannendes Fortbildungsthema und es wird gemeinsam über wichtige Inhalte des Jugendnetzwerks entschieden. Auch die überregionalen Aktionsgruppen bilden sich hier.
    • Du kannst in verschiedenen Aktionsgruppen mit anderen jungen engagierten Queers aus ganz NRW zusammen arbeiten und bspw. überregionale Aktionen und Veranstaltungen mit planen! Die CSD-AG organisiert bspw. die Fußgruppe der Queeren Jugend NRW auf dem Kölner CSD. Gerne kannst du auch eigene Ideen für Aktionen und Co ins Netzwerk einbringen.
    • Mehr Infos zu und Termine von Vernetzungstreffen und Aktionsgruppen findest du unter AKTUELLES
  • Wir bieten deiner ehrenamtlichen Jugendgruppe finanzielle Unterstützung:

    • bei der Öffentlichkeitsarbeit, z.B. beim Druck von Flyern und Stickern
    • bei Veranstaltungen in eurem Treff oder eurer Stadt, z.B. bei Honoraren für Workshops oder bei Ausgaben für Bastelmaterial
    • bei Vernetzungstreffen und gemeinsamen Aktionen verschiedener queerer Jugendgruppen, also z.B. bei Fahrtkosten für einen gemeinsamen CSD-Auftritt oder einen gemeinsamen Ausflug
    • Alle Informationen zu Möglichkeiten finanzieller Unterstützung durch die Fachstelle findest du unter FINANZIELLE FÖRDERUNG und BEANTRAGUNG VON FÖRDERGELDERN.

     

Für pädagogische Fachkräfte und Träger der LSBTIQ* Jugendarbeit

  • Wir bieten fachliche Beratung und Unterstützung:

    • im Gründungsprozess eines neuen Offenen Jugendangebots für junge Queers:
      bspw. Mitarbeit an Zukunftswerkstätten, Beratung bei der Entwicklung von Zielen und Strukturen, Begleitung bei Gesprächen mit Vertreter_innen der Kommune
    • bei fachlichen oder organisatorischen Herausforderungen und Konflikten im laufenden Angebot oder Projekt vor Ort
    • in der Zusammenarbeit mit jungen Ehrenamtlichen
    • bei Förderanträgen
    • bei Fragen zu und der Implementierung von Schutzkonzepten zum Schutz vor sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch in der Offenen Jugendarbeit
    • bei aktuellen Fachfragen nach z.B. Möglichkeiten der Einbindung und Stärkung von trans* Jugendlichen, der Sichtbarmachung von jungen Lesben und queeren Mädchen* sowie Mehrfachdiskriminierungen/intersektionalen Perspektiven

 

Für pädagogische Fachkräfte und Träger der allgemeinen Offenen Jugendarbeit

  • Wir bieten fachliche Beratung und Unterstützung:

    • wenn Sie ein zusätzliches, spezifisches Angebot für lsbtiq* Jugendliche in Ihrem Jugendtreff/Ihren Strukturen schaffen wollen:
      bspw. Mitarbeit an Zukunftswerkstätten, Beratung bei der Entwicklung von Zielen und Strukturen, Begleitung bei Gesprächen mit Vertreter_innen der Kommune, Beratung zu Fördermöglichkeiten
    • bei fachlichen Fragen rund um die Jugendarbeit mit jungen Queers und deren Bedarfe

 

Anfragen für Fachbeiträge

  • Wir bieten Expertise rund um LSBTIQ* Jugendarbeit & die Lebenswelten und Bedarfe junger Queers in NRW:

    • in Form von Vorträgen, Impulsen, Workshops
    • in Form von Fachartikeln